Geta Schuhe

Bei Geta Schuhen handelt es sich um japanische Holzschuhe. Es gab in der Renaissancezeit im europäischen Abendland entsprechende Schuhe*, nämlich die Trippen oder Patten. Bei der europäischen Variante handelt es sich um Überschuhe, die über die gewöhnlichen Schuhe geschnallt wurden, um deren Verschmutzen beim Laufen in den völlig verdreckten Straßen zu verhindern. Geta Schuhe hingegen werden in Japan nicht über anderen Schuhen getragen, sondern sie sind Schuhe für den Bereich außerhalb des Hauses. Japaner – Männer wie auch Frauen – tragen im Wohnbereich keine Schuhe, sondern traditionell nur Tabi, das sind die speziellen Zehensocken, bei denen die große Zehe separiert ist. Für den Außenbereich traditioneller japanischer Häuser bewegt man sich in Zoris, also flachen Bambusslippern. Verließ man allerdings den Bereich des Hauses und ging auf die Straße, so boten Zoris nicht mehr ausreichend Schutz vor Kontakt mit dem Straßenschmutz. Es bedurfte demnach eines Schuhmodells, bei dem man sehr stark erhöht wurde. Geta Schuhe sind so aufgebaut, dass unter eine stabile Holzsohle im Fersen- und Mittelfußbereich zwei parallele Holzkeile angebracht sind. Im Bereich des Vorderfußes gibt es keinen Keil. Der Vorderfuß schwebt demzufolge scheinbar ungestützt in der Luft. Das macht das perfekte laufen in Geta Schuhen äußerst schwierig und es bedarf einiger Übung, um darin die Balance halten zu können. Tragen moderne Japaner traditionelle Kleidung wie den Kimono, so werden dazu immer Geta Schuhe getragen.

Geta Schuhe – Hierzu passen sie am besten

Bei uns gelten Geta Schuhe als modisch schick. Es mag die Exotik sein, die diese Schuhe ausstrahlen, denn wer es versteht, darin zu gehen, wird bestimmt auffallen. So werden diese Holzschuhe auch hierzulande gerne im Sommer zu luftigen Röcken, kurzen Hosen oder auch zu Jeans getragen. Da die wenigsten über original japanische Tabis verfügen, schlüpft man in seine Geta Schuhe barfuß. Das ist schon alleine deshalb notwendig, da diese Schuhe einen Zehensteg haben. Das Gehen in den japanischen Holzschuhen ist äußerst schwierig und sehr gewöhnungsbedürftig. Wir kennen es von unseren westlichen Schuhen, die Ferse komplett nach vorne zum Fußballen hin abzurollen. Da Geta Schuhe im Bereich des Fußballens keinen stützenden Holzkeil mehr haben, geht das mit ihnen nicht. Wer den Fuß also vollständig abrollt, läuft Gefahr, das Gleichgewicht zu verlieren und zu stürzen. Man schreitet darin eher mit sehr kleinen Schritten und rollt den Fuß nicht komplett ab. Für ungeübte Nicht-Japanerinnen bedeutet das eine große Umstellung. Deshalb sollte man vor dem Tragen von Geta Schuhen das Laufen darin erst einmal gründlich üben, sonst könnte es auf der Straße peinlich werden. Wer den Dreh allerdings einmal heraus hat, zieht garantiert alle Blicke auf sich. Deshalb werden Geta Schuhe in den Onlineshops immer wieder mal nachgefragt.

Geta Schuhe im Online Shop – Sparen mit dem Gutschein

Natürlich bieten wir Ihnen in unserer Shopübersicht auch jene Schuhe Online Shops an, die Geta Schuhe führen.  Da wir die meisten Schuhshops online auflisten, können Sie direkt von unserer Seite aus bequem in den entsprechenden Shop hinüberwechseln. Wenn Sie dann allerdings Schuhe online shoppen, vergessen Sie nicht, unsere Gutscheinaktionen zu beachten. Mit dem Gutschein sichern Sie sich beim Onlineeinkauf nämlich einen attraktiven Rabatt. So bekommen Sie nicht nur Ihre Lieblingsschuhe* günstig und bequem, Sie sparen zudem noch mit dem Gutschein bares Geld.

Geta Schuhe günstig online kaufen: Hier klicken