Lederschuhe

Denkt man an Schuhe* im klassischen Sinne, denkt man automatisch an Lederschuhe. Abgesehen von Holzschuhen, die ebenfalls eine sehr lange Tradition haben, sind Schuhe in ihrer professionellen Fertigung aus Leder hergestellt. Das Tragen von Schuhen hatte schon in prähistorischen Zeiten eine Schutzfunktion vor Kälte, Witterungen und Verletzungsrisiken, die das Barfußlaufen mit sich brachte. Schon in der Jungsteinzeit im fünften Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung wusste man – mit sehr primitiven Mitteln zwar – Schuhe aus Tierleder herzustellen. Selbst die berühmte Gletschermumie „Ötzi“ – deren Lebenszeit schätzungsweise auf das Jahr 3200 vor unserer Zeitrechnung zu datieren ist – trug mittlerweile etwas professioneller erstellte Lederschuhe, die sogar über eine Art Schnürsenkel verfügten. Leder ist das optimale Material für die Erstellung von allem, was sowohl stabil und schützend und dabei dennoch flexibel bleiben soll, ohne in die Brüche zu gehen. Schuhe müssen dem Fuß Halt geben und daher stabil sein, dürfen ihn aber in seiner Bewegung nicht einschränken, sondern müssen die Abrollbewegungen mitmachen können. Kein Wunder, dass die Schuhmacher seit jeher auf das Leder bei der Schuhfertigung setzen. Heute wurde das vielfältige Sortiment an Schuhen zwar durch Schuhe aus Kunststoffmaterialien ergänzt, die klassischen Lederschuhe für Damen und Herren gibt es aber weiterhin und sie stehen für Langlebigkeit und höchste Qualität. In den Onlineshops steht der Begriff „Lederschuhe“ für alle Schuhmodelle, die aus Leder gefertigt sind.

Lederschuhe – Hierzu passen sie am besten

Alle Lederschuhe strahlen eine gewisse gediegene Eleganz aus. Trotzdem lassen sie sich auch hervorragend zu lässigen Jeans kombinieren, ohne Stilbruch zu begehen oder overdressed zu wirken. Selbst zu Cargohosen machen sich Loafer aus Wildleder noch sehr gut. Wenn man unter dem Begriff „Lederschuhe“ allerdings vorwiegend elegante Herrenhalbschuhe bzw. schicke Damenpumps einordnen möchte, dann sollten diese Schuhe eher doch nur mit dem Businessoutfit kombiniert werden. Lässige Leder-Slipper*, Mokassins*, Sandalen, Ballerinas oder Loafer hingegen, die ebenfalls als Lederschuhe zählen, lassen sich auch zu kurzen Hosen bei Männern bzw. luftigen Sommerröcken bei Frauen tragen. Die wirklich eleganten Lederschuhe allerdings sollten nur zu entsprechend eleganter Kleidung getragen werden. Machen Sie sich also zunächst Gedanken darüber, wozu Sie Ihre Schuhe gerne tragen möchten und suchen Sie sich in den Onlineshops dann die entsprechenden Modelle aus echtem Leder aus – und Sie haben qualitativ langlebige und vollkommen hochwertige Schuhe gewählt, an denen Sie lange Freude haben werden.

Lederschuhe im Online Shop – Sparen mit dem Gutschein

Wie Sie dabei in den angesagtesten Onlineshops für Schuhe und mehr noch richtig Geld sparen können, erfahren Sie bei uns – in unserer Gutscheinrubrik. Wir haben sie nämlich alle: die attraktivsten Gutscheine für die beliebtesten Onlineshops. Cleveres Onlineshopping geht so: Zuerst suchen Sie sich bei uns den passenden Gutschein aus der Vielfalt der Rabattaktionen aus. Dann wechseln Sie mit nur einem kurzen Mausklick hinüber in den dazugehörigen Schuhe Online Shop. Dort shoppen Sie, so viel Sie möchten und geben am Schluss an der Shopkasse unseren Gutscheincode mit ein. Schon gibt es den tollen Rabatt direkt auf Ihre Bestellung angerechnet.